Auffangstation für Wildkatzen

Zusammen mit dem Verein Straßenkatzen Wesel und Hamminkeln e.V. kümmern wir, der Pfoten Verband e.V., uns auch um Straßenkatzen und Wildkatzen.

Der Verein Straßenkatzen e.V. wurde 2010 gegründet und hat sich ganz dem Thema Straßenkatzen und Wildkatzen verschrieben.

Dort werden die Katzen aufgenommen, kastriert, geimpft und ärztlich versorgt.

Ein weiteres großes Thema, dass der Verein absolut unterstützt ist, durch Kastrationen der Wildpopulation verwilderter Hauskatzen entgegen zu treten.

Die Aufnahme dieser Katzen und deren Babys mit anschließender Zähmung und Vermittlung stehen im Vordergrund. In der Auffangstation werden jährlich ca. 200 wildlebende Katzen kastriert. Diese kastrierten Katzen bleiben grundsätzlich ca.8-21 Tage, je nach Wetter.- und Gesundheitslage in der Quarantäne. Durch Umsetzung einer deutschlandweiten Kastrationspflicht könnte man das Katzenelend auf Dauer minimieren.

Durch diese Maßnahme der Kastration wird unbeschreiblich viel Elend verhindert. Mit jedem Wurf werden unzählige kleine Katzen geboren, für die es später keinen Platz gibt, die unerwünscht sind und überall verjagt werden. Herrenlos, verwildert und krank irren sie umher. Wenn man bedenkt, dass der Nachwuchs einer weiblichen Katze nach 10 Jahren über 80 Millionen Tiere umfassen kann, macht sich jeder Katzenbesitzer, der sein Tier nicht kastrieren lässt, mitschuldig.

Ein weiteres Problem sind Jungtiere, die draußen „wild“ geboren werden: Sie müssen rechtzeitig eingefangen werden, um sie an Menschen zu gewöhnen und zu verhindern, dass sie verwildern oder krank werden. In erster Linie ist der Verein bemüht, so viele Katzen und Kater wie möglich unfruchtbar zu machen, um das Katzenelend , soweit es geht, einzudämmen. Die Gewöhnung an Menschen erfordert viel Liebe, Zeit und Geduld, die sich später auszahlt, wenn die Katzen in eine Familie integriert werden können.

Der Verein arbeitet mit verschiedenen Pflegestellen zusammen, bei denen die zu vermittelnden Katzen liebevoll betreut, versorgt und an ein Leben mit dem Menschen gewöhnt werden. Auch nach einer Vermittlung wird diese Vermittlung nicht als „Projekt beendet“ betrachtet. Im Gegenteil. Auch nach der Vermittlung steht der Verein Straßenkatzen noch mit Rat und Tat zur Verfügung und das ein ganzes Katzenleben lang.

Viel Zeit verwenden wir auch für Beratungen in den unterschiedlichsten Katzenfragen und für Aufklärung über Katzenelend und Kastrationen.

Posted in Aktuelles.